Schlagwort-Archiv: Geschichte

Kultur der DDR – die Wiege des Upcyclings?

Die Kultur der DDR war bunt und vielfältig

Die Kultur der DDR war bunter als viele es vielleicht glauben möchten. Zwischen Zensur und Rebellion war Kultur für viele DDR Bürger eines der Ventile, um ihren Ärger über die bestehenden Missstände Luft zu machen. Auf der anderen Seite zeugt Kultur der DDR von der Kreativität ihrer Bürger und von der Fähigkeit, aus wenig viel zu machen. Viele für uns heute selbstverständliche Dinge des Alltagsgebrauch waren in der DDR nur unter der Ladentheke oder durch Beziehungen zu erhalten und auch dann nur in begrenztem Umfang. Von der Kreativität und dem Geschick der DDR Bürger erzählt auch die Sonderausstellung “Olle DDR” in Apolda. Das was wir heute Upcycling nennen, also aus scheinbar Nutzlosem und zum Wegwerfen bestimmten Dingen Nützliches zu schaffen, war in der DDR gang und gäbe. So finden sich in der Ausstellung Kuriositäten vom Schlüsselanhänger aus Blech bis zur Spiegeleinfassung aus Holzklammern. Was heute als Kunst verkauft werden könnte, entstand damals aus der Not heraus, nichts Besseres zu haben – und Not macht bekanntermaßen erfinderisch. Die Sonderausstellung bringt ihren Besuchern ein spannendes Stück DDR Geschichte näher und ist daher nicht nur ehemaligen DDR Bürgern, sondern allen anderen zu empfehlen.